Konferenzen

end.jpgDiese Rubrik endet mit dem Jahr 2006 und wird nicht mehr weitergeführt. Veranstaltungen organisiere ich jetzt im Rahmen meiner Tätigkeit als wissenschaftliche Referentin der Rosa-Luxemburg-Stiftung .

2006

Inhaltliche Konzeption und Mitorganisation der 2. Internationalen Nachhaltigkeitskonferenz der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Berlin, zum Thema “Wasser: Die Kommerzialisierung eines öffentlichen Guts. Chance oder Gefahr für eine nachhaltige Entwicklung”, 26./27. Oktober 2006 in Berlin

Konzeption, Organisation und Moderation der Jahrestagung 2006 des Netzwerks p/ög der Rosa-Luxemburg-Stiftung, im Rahmen der Attac-Sommerakademie in Karlsruhe (4.-9. August 2006). Die Jahrestagung fand statt als Workshop zum Thema „Public Private Partnership auf dem Prüfstand – Chance für demokratische Kontrolle oder Privatisierung von Staatsaufgaben?“ (im Auftrag der Rosa-Luxemburg Stiftung Berlin)

2005

Konzeption, Organisation und Moderation des Workshops Wasser: Vom öffentlichen Gut zur Ware?, im Rahmen des “Sozialforums in Deutschland”, in Erfurt (21. – 24. Juli 2005), gemeinsam mit: Attac Thüringen, Brot für die Welt/ Aktion Schutzdeich (im Auftrag der Rosa-Luxemburg Stiftung Berlin)

Vorbereitung und Moderation des Workshops “Eine andere Ökonomie ist möglich. Offenes Eigentum, offene Kooperation” im Rahmen des BUKO (Bundeskoordination Internationalismus), 6.-9.05.2005 in Hamburg, gemeinsam mit Christoph Spehr (im Auftrag der Rosa-Luxemburg Stiftung Berlin)

Konzeption, Organisation und Moderation der Jahrestagung 2005 des Netzwerks p/ög der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Berlin: “Linke Politik öffentlicher Güter”, 16. Dezember 2005, (im Auftrag der Rosa-Luxemburg Stiftung Berlin)

Mitarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung der Konferenz Kapitalismus Reloaded, Imperialismus, Empire und Hegemonie. Internationale Tagung mit über 800 BesucherInnen und über 100 ReferentInnen, 11. bis 13. November, an der Technischen Universität und an der Humboldt Universität

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.